Archiv für Januar 2011

Aktions- und Informationstag zum Naziaufmarsch in Dresden Samstag 29.1.

Aktions- und Informationstag zum Naziaufmarsch in Dresden
Samstag 29.1., ab 14 Uhr, Jugendhaus Buchte


(mehr…)

Agauche feiert Vol.1

Agauchert schmeißt ne garantiert derbe Party zur Unterstützung der Antifaaktionen, die sich auch dieses Jahr wieder am 19.02 den Nazis in Dresden beim größten Naziaufmarsch Europas in den Weg stellen. Siehe: Antifa Bündnis No Pasaran!

Einlass ist ab 21 Uhr, zu hören gibt es Elektro, Dubstep und Techno
Der Eintritt kostet 3€, nach 24 Uhr 5€.

PS: Auf unseren Partys sollen alle Spaß haben, deswegen haben wir auf sexistisches, mackriges oder rassistisches Verhalten keinen Bock! Und alles Weitere zu den Protesten in Dresden in einem Beitrag weiter unten..

19. Februar, Dresden: Naziaufmarsch verhindern!


Am 13.Februar 2010 konnte der größte Naziaufmarsch Europas in Dresden durch entschlossene Blockaden zum ersten Mal verhindert werden.
Auch dieses Jahr werden wir mit Tausenden von Menschen Massenblockaden errichten und die Nazis am 19. Februar nicht marschieren lassen!
Gleichzeitig gilt es die Kritik am Dresdner Opfermythos, der deutschen Gedenkpolitik sowie an der Gleichsetzung von Rechts und Links entschlossen auf die Straße zu tragen!

Infoveranstaltung

Infos zu Dresden, den Protesten, Anreise etc.
Dienstag | 1. Februar | 19 Uhr | DGB Haus (Bahnhofsplatz 22-28)

Aktionstag

Aktionstraining, inhaltliche Workshops, Demotipps, etc.
29. Januar, ab 14:00, Jugendhaus Buchte, mehr Infos folgen

Buskarten gibt‘s für 20€ bei allen Veranstaltungen und im Büro der DGB Jugend (DGB-Haus | Tel.: 0421/3357621)
Mehr Infos bei no pasaran und Dresden Nazifrei

Gemeinsame Anreise nach Oldenburg

Besser spät als nie:

Einige wenige von uns werden sich morgen, den 5.01.11, zu den Protesten gegen die Sarrazin-Lesung begeben. Wir werden den Zug um 17:15 nehmen. Alle, die mit uns fahren wollen, sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 17:00 Uhr am Infopoint. Infrastruktur/Infos/Plan können wir nicht garantieren.

„Grüner“ Kapitalismus?

Überall die Rede von Klimawandel, verheerender Umweltzerstörung, steigenden Meeresspiegel, der Zerstörung von einem Fußballfeld Urwald alle 3 Sekunden und von mehr als 50 Millionen Klimaflüchtlingen! Selbst schreckliche Umweltkatastrophen wie die Explosion der Ölplattform im Golf von Mexiko scheinen kaum etwas am verantwortungslosem Umgang mit der Umwelt zu ändern.
Doch ändern wollen anscheinend alle etwas, und so geht vielen PolitikerInnen ein grünes Bekenntnis leicht über die Lippen.
So stellt sich die Frage, ob mit Ökostrom, Krombacher saufen für den Erhalt des Urwaldes, emissionsärmeren Internetsuchmaschinen und biologischem Toilettenpapier wirklich die vermeintlichen Ursachen in den Griff bekommen werden können.

Wir wollen mit euch offen über diese und viele weitere Fragen uns austauschen und diskutieren? Dabei wird es auch allgemeiner um die Frage gehen, warum diese Gesellschaft so wie sie heute funktioniert so unschöne Folgen die Umweltzerstörung mit sich bringt.

Kommt am 14. Januar um 18 Uhr ins Jugenzentrum Friese (Friesenstraße 110/ 28203 Bremen) um mit uns in entspannter Stimmung bei Keksen und Kaffee darüber zu diskutieren.

Mit der Bahn nehmt ihr vom Hauptbahnhof die Linie 10 Richtung Sebalsbrück oder von der Domsheide die Linien 3 oder 2, Haltestelle Sielwall

Friesenstraße 110 28203 Bremen

Größere Kartenansicht