Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Offener linker Jugendkongress in Bremen 25./26. Juni

linkerjugendkongressbremen
Ägypten, Tunesien, Spanien – überall auf der Welt gehen Menschen, vorallem Jugendliche auf die Straße. Aktuell in Spanien organisieren sich Jugendliche über Facebook und Twitter und fangen an, öffentliche Plätze zu besetzen und Versammlungen abzuhalten. Doch warum läuft hier nichts?

Als Jugendliche müssen wir uns doch alle mit dem gleichen Mist rumschlagen! Zwar geht es uns eigentlich relativ gut, trotzdem haben wir manchmal nicht genügend Kohle, sind ständig gestresst usw. Und das auf der Welt nicht alles in Ordnung ist, wissen wir alle.Hunger,
Krieg auf der Welt, aber auch in Deutschland gilt: Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts oder sexueller Orientierung systematisch ausgegrenzt und diskriminiert. Der deutsche Staat schiebt routiniert Menschen in menschenunwürdige Lebensbedingungen ab und lässt Akws betreiben, die eine ständige Bedrohung für unser Leben darstellen.
Doch das ist nicht alternativlos!

Wir laden alle Jugendlichen, denen wie uns geht die empört, enttäuscht oder einfach interessiert sind und für die Vision einer anderen esellschaft eintreten wollen, herzlich zu unserem linken Jugendkongress ein. Dort wollen wir selbstbestimmt lernen, einen kritischen Blick auf die Gesellschaft in der wir leben werfen, und gemeinsam Alternativen diskutieren. Dafür braucht es weder großes Vorwissen noch politische Erfahrungen – alle sind herzlich willkommen.

Wie können wir uns Freiräume erkämpfen, in denen wir uns frei von Konkurrenz ausleben und entfalten können? Wie können wir Rassismus und Neonazismus entschlossen entgegentreten? Wie können wir den Atomaustieg selbst in die Hand nehmen? Wie schaffen wir ein besseres Leben für alle Menschen auf der Welt?

Wir freuen uns darauf, diese Fragen mit euch zu diskutieren und vor allem mit euch aktiv zu werden!
À Gauche und Avanti


Um dich beim Kongress anzumelden schicke bitte eine E-Mail an: anmeldung.juko@gmx.de
Bitte teile uns in der E-Mail folgende Daten mit:Mit wievielen Leuten du/ihr kommt und ob du/ihr einen Schlafplatz braucht.

24. Freitag, 21:00 Uhr: Kongresseröffnung mit Filmabend und Kneipe, Juz

Kongressablaufplan:
Friese (Friesenstraße 110)
Samstag, 10:00 Uhr: Begrüßung, Ablaufplan, Kioto im Lagerhaus (Schildstraße 12)
11-14:00 Uhr: Workshopphase 1
15-18:00 Uhr: Workshopphase 2
20-22:00 Uhr: Praktische Aktionen, Kneipe
ab 22:00 Uhr: Party

Sonntag: 11:00 Uhr: Frühstück
12-15:00 Uhr: Workshopphase 3
15:00 Uhr: Abschluss

Brokdorf: Revision verschoben – Keine Massenblockaden an Pfingsten! Demonstration findet statt..

Brokdorf: Revision verschoben – Keine Massenblockaden an Pfingsten! Demonstration findet statt

+++ AK­TU­ELL: Mas­sen­blo­cka­den an Pfings­ten fin­den nicht statt +++ Camp ist trotz­dem ge­öff­net +++ Ein­la­dung ins Ak­ti­ons­camp zur ge­mein­sa­men Pla­nung und Dis­kus­si­on +++ Demo am AKW Brok­dorf am 12.​06. um 6 vor 12 (ab Groß Wisch, Shut­tle ab Bhf. Glück­stadt) +++

Wie wir seit ges­tern Abend wis­sen, hat e.​on die Re­vi­si­ons­ar­bei­ten am AKW-​Brock­dorf auf den 15. Juni ver­scho­ben. Die fa­den­schei­ni­ge Be­grün­dung, die Netz­sta­bi­li­tät über Pfings­ten sei be­droht, ist mehr als lä­cher­lich. Viel na­he­lie­gen­der ist es, dass die an­ge­kün­dig­ten Mas­sen­blo­cka­den An­lass für diese Ent­schei­dung sind.
(mehr…)

Last Call

WICHTIG für Alle Bremer_Innen, die mit nach Brokdorf wollen!
Egal ob ihr die Aktion schon für euch durchgeplant habt, ob ihr bis jetzt einfach nur wisst, dass ihr mitfahren wollt oder ob ihr euch jetzt noch überlegt mitzufahren:
Morgen(8.6.) ist um 15 Uhr ein Treffen in der GSV (schmidtstraße 10)
Es ist möglicherweise das letzte Treffen vor der Anreise! Also kommt alle nochmal vorbei,
es gibt auch noch Tickets zu kaufen (7€) bei uns oder im Infoladen zu kaufen!

Cafe Karoshi: All about Antifa politics! 8.4.2011 / 18h /

Cafe karoshi: All about Antifa politics!
8.4.2011 / 18h / Friese (Friesenstraße 110, Steintor, Straßenbahn Haltestelle Siewall)


Ob rechts gleich links ist, wo Nazis herkommen und mensch Nazis blockieren, verhauen, sich lustig machen oder sie eher ignorieren sollte, all diese brennenden Fragen wollen wir erörtern.
Das Ganze wollen wir auch noch praktisch angehen´und gemeinsam überlegen, wie wir uns den Nazis am 1. Mai am besten entgegenstellen und über die anstehenden Gegenaktivitäten informieren.

Kommt vorbei!

Wo ist die Friese?


Größere Kartenansicht

Café Karoshi zum Thema Nazis, Rassismus usw.

Nach dem Café gehen wir alle zusammen feiern im Magazinkeller, checkt: http://www.facebook.com/home.php#!/event.php?eid=137897219607359

Hey,
der 1.Mai steht kurz vor der Tür und in diesem Zusammenhang wollen wir uns bei dieser Veranstaltung mit dem Thema „Rassismus“ beschäftigen.
Wir wollen uns und euch die Frage stellen, ob rassistische Vorstellungen wirklich „nur“ Ausnahmen am Rand der Gesellschaft sind oder ob sich rassistische Annahmen auch in der Mitte der Gesellschaft finden lassen. Dabei beabsichtigen wir, verschiedene Bereiche aufzuzeigen, in denen rassistisch gedacht oder gehandelt wird.

Also, wenn du Lust hast dich in netter Atmosphäre mit rassistischen Vorstellungen, die leider fast überall vorhanden sind, auseinander zusetzen, komm doch einfach diesen Freitag den 18.03 um18:00 Uhr zum Café Karoshi“ in das Jugendzentrum Friese (Friesenstraße 124).

Karoshi! Alternativen zum Green New Deal

Diese Karoshi-Veranstaltung ist die beim letzten Mal ersehnte Fortsetzung:
Wir wollen uns ein zweites Mal mit dem Thema Globale Erwärmung und Klimapolitik auseinandersetzen.
Dieses Mal wollen wir uns aber von den Partei- und Länderforderungen sowie Interessen abwenden und uns Alternativen widmen. Wie kann man sich für unser Klima einsetzen? Welche Aktionsformen sind wirksam? Wie weit muss mensch sich in das System eingliedern, um überhaupt etwas bewirken zu können? Oder sollte man nur das System bekämpfen, um seine Nebenwirkungen (wie den Klimawandel) zu beseitigen? Diese Fragen versuchen wir am Freitag den 25.02. in der Friese mit euch zu beantworten und in einer Diskussion zufriedenstellende Lösungen zu finden.

Am 25.02. ab 18:00 Uhr in der Friese
(Friesenstrasse 110-124, 28203 Bremen)

Dresden/19.2.2011: „Rechts wegschauen, links weghauen “

Rechts wegschauen, links weghauen

Während die Polizei am Samstag damit beschäftigt war, gegen mehr als 20.000 Gegendemonstranten Wasserwerfer (bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt), Pepperball (neue Waffe der Cops), Pfefferspray, Tränengasgranaten, Schlagstöcke, Fausthiebe und Tritte einsetzte, um den legitimen antifaschistischen Protest gegen Europas größten Naziaufmarsch aufzuhalten, ereigneten sich mehrere schwere Naziangriffe.

(mehr…)

Jugendbündnis „Keinen Meter“ gegen Rechts gegründet!

In Bremen hat sich ein Jugendbündnis „Keinen Meter“ gegen die Kampagne der NPD und den Naziaufmarsch am 1. Mai.
gefunden auf http://gsvhb.blogsport.de:
Achtung, Achtung, Nazis in der Stadt!

Am 1. Mai wollen NPD und weitere Nazis in Bremen aufmarschieren. .
Wie zuletzt am 4.11.06 wollen sie ihre menschenverachtenden Gedanken auf die Straße tragen.
Hinzu kommt der beginnende Wahlkampf der NPD für die Bürgerschaftswahlen am 22. Mai 2011. Das wollen wir nicht so einfach hinnehmen! (mehr…)

Bustickets nach Dresden

Es gibt bereits seit einigen Tagen Bustickes für die Busse zu den Antifa-Protesten nach Dresden zu kaufen.
Verkaufstellen sind der Infoladen (st.pauli-str. 10-12 und das DGB Haus.
Das Ganze kostet 20 €. Alle Menschen sind aufgefordert die nur begrenzt vorhandenen Tickets so schnell wie möglich zu kaufen, damit die Organisator_innen möglicherweise noch einen weiteren Bus organisieren können..

Aktions- und Informationstag zum Naziaufmarsch in Dresden Samstag 29.1.

Aktions- und Informationstag zum Naziaufmarsch in Dresden
Samstag 29.1., ab 14 Uhr, Jugendhaus Buchte


(mehr…)